Zur Person 2017-09-21T16:23:06+00:00

Über die Autorin Beate Buck

Beate Buck, lebt und arbeitet im Großraum Stuttgart. Sie ist Mutter von zwei Söhnen und führt zusammen mit ihrem Mann sehr erfolgreich ein mittelständisches Familienunternehmen. Ihr Tätigkeitsschwerpunkt dort ist das Marketing und der Social Media Bereich. Sie informiert sich regelmäßig über die neusten Trends, um beruflich nicht in der großen Masse zu versinken.

Mehrere Auszeichnungen unterstreichen: BUCK Parkett- und Fußbodentechnik gehört nicht zum Mittelmaß. Beate Buck hat den Familienbetrieb zur eigenen Marke werden lassen.

Als berufstätige Mutter kennt sie die Mehrfachbelastung. Gleichzeitig erlebt Beate Buck die sich stetig wandelnden Anforderungen im Beruf und stellt fest, dass viele sich bietende Chancen oft nicht genutzt werden.

Mitten im Leben hatte sie das Bedürfnis etwas Neues zu beginnen, ohne ihren bisherigen Wirkungskreis zu verlassen.

Ein Denkanstoß weckte in ihr das Bedürfnis, sich mit der Thematik Mehrfachbelastung und Chancengleichheit in Form eines Buches auseinanderzusetzen. Als Autorin lässt sie in ihren Alltag blicken, teilt ihre Erfahrung als erfolgreiche Unternehmerin, weist auf Gefahren hin und zeigt Chancen auf, die sich uns allen bieten.

Ihr Ziel beim Schreiben war es, die zukünftigen Leser zum Nachzudenken anzuregen, sie zu ermutigen, sich von alten Mustern zu verabschieden, Mut zu fassen, Neues zu wagen. In ihrem Sachbuch „Nicht hoffen, sondern handeln“ verdeutlicht sie, dass diejenigen, die ihre eigenen Stärken entdecken und leben, jene sind, die aus der Masse hervortreten, im Leben Erfolg haben und dies nicht nur finanziell betrachtet. Sie vertritt die Meinung, dass jeder von uns das Recht hat, seine Träume Wirklichkeit werden zu lassen. Frauen dürfen auch als Mütter ihren beruflichen Weg weiterverfolgen. Sie ermutigt die heutigen Eltern dazu, den Helikopter am Boden zu lassen. Kinder sollten gefördert, aber nicht überfordert werden.

Viel zu oft werden wir fremdbestimmt, sei es durch die Familie, den Beruf, durch Vorkommnisse, die wir nicht beeinflussen können. Dennoch sollten wir versuchen, so zu leben, wie wir es möchten und nicht, wie andere es von uns erwarten.

Die Kombination Partner, Kinder, Beruf, Erfolg sollte unabhängig vom Geschlecht möglich sein.

Partner gründen einen gemeinsamen Hausstand, beschließen ihr Leben gemeinsam zu verbringen, entscheiden sich gemeinsam Eltern zu werden. Sollten sie dann nicht gemeinsam den Alltag bewältigen, die Last so verteilen, dass keiner überlastet wird?

Kontakt

Während der Entstehung des Buches erkannte Beate Buck ihre Freude am Schreiben. Der Gedanke ihr Buch irgendwann einmal  in gedruckter Form in den Händen zu halten, ließ sie nicht mehr los. Ihr war bewusst, dass die Chance als Neuautorin einen Verlag zu finden sehr gering war, dennoch hat sie bewusst diesen Weg gewählt. Sie wollte nicht eines Tages zurückblicken und sich die Frage stellen: „Was wäre, wenn…?“ Sollte sie aus irgendeinem Grund feststellen, dass der Weg als Autorin zu Ende ist, dann mit dem Bewusstsein es probiert zu haben.

Ohne vorherige Kenntnisse oder Kontakte zur Buchbranche hat Sie ihr Manuskript verfasst, sich auf die Suche nach einer Lektorin und anschließend nach einem Verlag gemacht.

Ihr Sachbuch „Nicht hoffen, sondern handeln“ ist in der Persimplex Verlagsgruppe erschienen.

persimplex Verlagsgruppe