Internetnutzer werden ungeduldiger und anspruchsvoller. Sie sind es gewohnt ortsunabhängig nach Informationen im Internet übers Smartphone zu suchen. Der Anteil von Zugriffen auf Websites vom Desktop aus sinkt.

Google berücksichtigt seit 2021 nur noch Websites, die auch für Mobilgeräte eine optimierte Version anbieten.

Daher ist es wichtig, dass das Design des Webauftritts sich automatisch an die unterschiedlichen Endgeräte anpasst. Die alten statischen Seiten werden Interessenten bei der Internetsuche nicht mehr angezeigt.

Unterschiedliche User haben unterschiedliche Bedürfnisse

Desktop-User sitzen vielleicht gemütlich auf der Couch und recherchieren nach Dienstleistern und Produkten. Eine schnelle Ladegeschwindigkeit des Webauftritts ist für sie nicht ausschlaggebend. Sie nehmen sich die Zeit, um Anbieter und Angebote zu vergleichen. Mobile-User befinden sich auf dem Weg zur Arbeit und nutzen die Zeit in der Bahn, um nach für sie passenden Anbietern zu schauen. Sie haben nur eine begrenzte Zeit, um fündig zu werden. Wenn die Inhalte der Webseiten nur langsam hochgeladen werden, dann ist die Wahrscheinlichkeit große, dass sie den Ladevorgang unterbrechen und weiter suchen.

Mobile Nutzern legen Wert auf

  • eine schnelle Ladezeit
  • eine einfache Menüführung, denn sie nutzen das Smartphone oft einhändig
  • eine gute Lesbarkeit der Schrift

Was bedeutet das für die Webseitengestaltung?

Bei der Gestaltung sollten die unterschiedliche Form der Nutzung der Endgeräte und die unterschiedlichen Größen der Bildschirme berücksichtigt werden. Denn Desktop funktioniert anders – sei es bei Formularen, Fragebögen oder Buttons. Bei Mobile müssen auf einem viel kleinerem Bildschirm alle relevanten Funktionen untergebracht werden.

Wie wirkt sich das auf die Gestaltung des Webauftritts aus?

  • Lange Texte sind nicht anwenderfreundlich, denn der Nutzer eines Smartphones muss lange nach unten scrollen, um den gesamten Text zu erfassen und verliert schnell den Überblick über den Inhalt der Seite.
  • Bilder müssen auch auf dem kleinen Display Ihr Können gut widerspiegeln.
  • Buttons sollten groß genug sein, damit der User sie, im Normalfall mit dem Daumen, gut nutzen kann und entsprechend weitergeleitet wird.
  • Das Kontaktformular, ein Must-Have für jedes Unternehmen, muss in der mobilen Version benutzerfreundlich sein.
  • Ein Smartphone wird oft nur mit einer Hand gehalten. Bitte beachten Sie dies bei der Menüführung und Gestaltung der gesamten Website.

Mein Tipp

Beim Erstellen der Inhalte vom Webauftritt lohnt es sich zwischendurch die Einstellungen ändern, d. h. die Desktop, Tablet oder Smartphone Ansicht aufrufen. Nicht alle Inhalte müssen auf allen Endgeräten angezeigt werden. Man kann zum Beispiel Bilder nur auf dem Desktop anzeigen lassen, weil sie sonst nicht aussagekräftig genug sind.

Im Klartext

In Zukunft entscheidet noch stärker der Webauftritt über Ihren Erfolg als Handwerksunternehmen. Der erste Eindruck zählt. Wecken Sie das Interesse beim Wunschkunden an den angebotenen Produkten oder der angebotenen Dienstleistung! Heben Sie sich durch eine individuelle Gestaltung der Webseiten, die auch die Unterschiede der Endgräte berücksichtig, vom Wettbewerb ab!

Die ersten Schritte zu mehr Sichtbarkeit

Erster Schritt: Betrachten Sie Ihre Webseiten über ein Smartphone

  • Würden Sie sich vom Inhalt und Design angesprochen fühlen?
  • Wie anwenderfreundlich finden Sie Ihre Menüführung

Zweiter Schritt: Überprüfen Sie die Ladegeschwindigkeit

Das Tool bewertet die Ladegeschwindigkeit von Webseiten und einzelnen Unterseiten. Eine schnelle Ladezeit wirkt sich positiv auf das Ranking bei Goole aus.

Dritter Schritt: Nehmen Sie sich Partner zur Hand, die ihr Handwerk verstehen

Ihre Internetpräsenz ist der Schlüssel zum Erfolg. Investieren Sie heute Zeit und Geld in Ihren Webauftritt! Ich unterstütze Sie gerne mit meine Wissen und meiner Erfahrung im Marketingbereich.

Nutzen Sie meine Beratungsangebote aus dem Handwerk fürs Handwerk!

Sie erfahren, worauf Sie bei der Suche als Handwerker nach einer für Sie geeigneten Online-Agentur achten sollten, welche Anforderungen an gute Webseiten heute gestellt werden und wie Sie in Zukunft weiterhin als Handwerksbetrieb sichtbar bleiben. Nutzen Sie zum Beispiel mein Angebot einer online Marketingberatung .